Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rundscheidengabel

21 Byte hinzugefügt, 13:41, 10. Jan. 2013
Bis Ende der 60er war die Rundscheidengabel das Wiedererkennungsmerkmal sämtlicher [[Diamant Rennrad-Modelle|Diamant-Renn-]] und [[Diamant Sportrad-Modelle|Sportrad-Modelle]], an dem bei den Straßenrennrädern sogar bis 1990 unverändert festgehalten wurde.
Auch Mifa verbaute an seinen vorläufig letzten Sporträdern um 1959/60 diese Gabeln. Ob eine eigene Fertigungsstrecke existierte, oder Mifa hier von Diamant beliefert wurde, ist nicht bekannt. Ein eigenes Gütesiegel der Mifa, dass auf auf dem Gabelschaft angebracht war, deutet aber auf die erste Variante hin. Nach der Übergabe der Diamant Sportradproduktion an den [[Mifa|VEB Mifa-Werk]] 1969 wurde anfangs noch die ursprüngliche RSG verwendet, ab spätestens 1974 dann jedoch ein neuer , deutlich massiverer [[Gabelkopf]] entwickelt und verbaut. Auch die Bahnräder wurden in den 70er Jahren mit einer neuen Gabel ausgestattet; das Prinzip der runden [[Fahrradrahmen|Gabelscheiden]] bliebt blieb aber in beiden Fällen erhalten. 
<gallery widths="200" heights="200" perrow="4">
Datei:Rundscheidengabel Mifa.JPG|Mifa Gütesiegel auf einer RSG eines Mifa -Sportrades um 1960Datei:Gabelkopf Mifa 70er Sportrad.jpg|Gabelkopf einer RSG an einem Mifa -Sportrad um 1977
</gallery>
[[Kategorie:Fahrradrahmen]]
12.835
Bearbeitungen