Schrauben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
Ein wichtiger Punkt zur detailgetreuen Rekonstruktion von DDR-Fahrrädern sind die verwendeten Schrauben. Für Restaurierungen sollte, wenn möglich, immer auf originale Schrauben zurückgegriffen werden. Beinahe alle originalen Schraubenkopfformen werden heute nicht mehr produziert. Als Typen kamen Schlitzschrauben und Sechskantschrauben zur Verwendung. Kreuz(-schlitz)schrauben wurden nicht verbaut.
+
Ein wichtiger Punkt zur detailgetreuen Rekonstruktion von DDR-Fahrrädern sind die verwendeten Schrauben. Für Restaurierungen sollte, wenn möglich, immer auf originale Schrauben zurückgegriffen werden - fast alle originalen Schraubenkopfformen werden heute nicht mehr produziert.  
 +
 
 +
Es wurden Schlitzschrauben und Sechskantschrauben verwendet. Kreuz(-schlitz)schrauben wurden nicht verbaut.
  
 
Schrauben an DDR-Fahrrädern waren entweder [[Galvanische Veredelung|verchromt]], [[Galvanische Veredelung|verzinkt]] oder brüniert (evtl. auch schwarz lackiert).
 
Schrauben an DDR-Fahrrädern waren entweder [[Galvanische Veredelung|verchromt]], [[Galvanische Veredelung|verzinkt]] oder brüniert (evtl. auch schwarz lackiert).

Version vom 3. August 2012, 22:52 Uhr

Ein wichtiger Punkt zur detailgetreuen Rekonstruktion von DDR-Fahrrädern sind die verwendeten Schrauben. Für Restaurierungen sollte, wenn möglich, immer auf originale Schrauben zurückgegriffen werden - fast alle originalen Schraubenkopfformen werden heute nicht mehr produziert.

Es wurden Schlitzschrauben und Sechskantschrauben verwendet. Kreuz(-schlitz)schrauben wurden nicht verbaut.

Schrauben an DDR-Fahrrädern waren entweder verchromt, verzinkt oder brüniert (evtl. auch schwarz lackiert).


Hersteller


Ausführungen