Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rundscheidengabel

38 Byte hinzugefügt, 20:49, 25. Feb. 2011
Zwar wirkte dieser Gabeltyp durch den geringen Durchmesser der [[Fahrradrahmen|Gabelscheiden]] im Profil fast zerbrechlich, was durch den sehr schmal gehaltenen Gabelkopf der frühen Rennräder noch verstärkt wurde, aber auf dem werkseigenen Prüfstand und bei der Feuertaufe zur 6. DDR-Rundfahrt (1954) bewiesen das neue [[Diamant Modell 167|Rennradmodell]] und dessen [[Fahrradrahmen|Gabel]] ihre Haltbarkeit.
Wie auch schon in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg wurden wesentliche Entwicklungen vom Rennrad auf die neueste Generation der [[Diamant Sportrad-Modelle|Diamant-Sporträder]] übertragen und so ähnelte nicht nur der generelle Rahmenaufbau der [[Diamant Modell 108|Modelle 108]] und [[Diamant Modell 109|109]] dem des Rennrades, sondern auch die Rundscheidengabel wurde übernommen.<br>
Für das [[Diamant Modell 177|Bahnrennrad Modell 177]] wurde ebenfalls dieser Gabeltyp verwendet, allerdings mit weniger stark geschwungenen Enden, um den Radstand kleiner zu halten.
3.278
Bearbeitungen