Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mifa Leichtlauffahrrad 28" Damen

Keine Änderung der Größe, 10 April
Im Rahmen der Einführung einer neuen Modellpalette 1990 bot [[Mifa]] auch ein sogenanntes Leichtlauffahrrad an, das in Bauart und Ausstattung als Sportrad einzustufen ist. Bei der Ausstattung setzte Mifa wie bei allen neuen Fahrradmodellen auf westeuropäische und japanische Zulieferer, Komponenten aus DDR-Produktion finden sich an diesem Fahrrad nur vereinzelt. Das Leichtlauffahrrad wurde als Damen- und [[Mifa Leichtlauffahrrad 28" Herren|Herren-Version]] angeboten.
Die Damen-Variante besitzt einen sogenannten Mixte-Rahmen mit zwei zu den hinteren Ausfallenden gezogenen Oberrohren. Diese Bauart, die auch westeuropäischen Hersteller fertigten, wurde im Katalog von 1990 als "völlig neuartige Rahmengeometrie - dem stabilisierten Mixterahmen" beschrieben. Rahmenseitig handelte es sich dabei - anders als beim entsprechenden Herren-Leichtlauffahrrad - um eine weitgehende Neuentwicklung. Bemerkenswert ist dabei, dass Mifa offensichtlich schon 1989 ein Damenfahrrad mit dieser Rahmenform angedacht hatte. So weist eine Notiz in der Zeitschrift "Der deutsche Straßenverkehr" (Ausgabe Oktober 1989) darauf hin, dass das "Exkurs" "[...] in der Damenvariante - mit doppeltem Rahmenoberrohr - 'Mixte' heißt". Inwieweit dies die Entwicklung des hier beschriebenen Damen-Leichtlauffahrrades beeinflusste, kann indes nur vermutet werden. Ob der Rahmen tatäschlich tatsächlich bei Mifa hergestellt wurde, ist nicht sicher - die Rahmen besitzen anders als andere Mifa-Fahrräder dieser Zeit andere Muffen und keine Rahmennummer.
===Galerie===