Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mifa Sporträder ab 1969

5 Byte hinzugefügt, 9 März
/* Übernahme der Sporträder von Diamant */
* [[Mifa Modell 252]] - Damen-Sportrad, Starrnabe mit Leerlaufzahnkranz
Die ersten Sporträder wurden 1969 noch mit den damals aktuellen Mifa-Dekorsätzen versehen. Sie besaßen am Steuerkopf auch ein angenietetes Steuerkopfschild aus Aluminium. In diese Form wurden die Fahrräder aber nur sehr kurz ausliefert. Bemerkenswert ist, dass danach wieder eine Rückkehr zum Diamant-Rahmendekor vollzogen wurde. Die solcherart gestalteten Sporträder aus Sangerhausen können jedoch anhand der [[Rahmennummern]] zielsicher von den "echten" Diamant-Sporträdern unterschieden werden. Während man bei Diamant immer 7-stellige Rahmennummern vergab, so hatten die mit "Diamant" dekorierten Sporträder aus Sangerhausen maximal 6-stellige Rahmennummern. Bei Mifa besaßen die Sporträder und die Klappräder ein eigenes [[Datierung Mifa Fahrräder#Datierung mit Hilfe der Rahmennummer|Rahmennummernschema]]. Ein Produktionsplan von ca. 1975 gibt Aufschluss über Umfang und Verteilung der damaligen Sportrad-Produktion. So war für die Modelle 201 und 202 eine Produktion Jahresproduktion zu etwa gleichen Anteilen vorgesehen, wobei insgesamt gut 20 000 Herren-Sporträder kalkuliert waren. Von den Damen-Sporträdern waren es hingegen knapp 15 000 Stück.
===Charakteristik der Sporträder===