Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diamant Modell 35 708

1.243 Byte hinzugefügt, 18:38, 10. Apr. 2019
{| style="border: 1px solid #aaaaaa; background-color: #f8f8f8; padding-left: 20px; padding-top: 5px; padding-bottom: 5px; width:100%"|<div style="float:left">Diese Seite ist Teil der &nbsp;<br>in der Unterkategorie</div><div style="float:left">[[Modelle Diamant|Modellübersicht des VEB Fahrradwerke Elite-Diamant]] in der Unterkategorie <br>[[Modelle Diamant#Diamant Rennräder|Diamant Rennräder]]</div>|}<br>===Einordnung in die Modellpalette===
Ab 1961 wurde das Bahn-Rennrad von [[Diamant]] unter der Modellbezeichnung 35 708 angeboten. Konstruktiv war es zunächst mit dem bisherigen Modell [[Diamant Modell 35 704|35 704]] identisch, wurde jedoch in vier neuen [[Rahmenhöhen]] ausgeliefert; hinzu kamen weitere vier Sondergrößen. Daneben wurde der Rahmen im Laufe der 60er Jahre grundlegend überarbeitet. Die [[Ausfallenden]] wurden durch eine verstärkte Ausführung ersetzt und die zierliche [[Rundscheidengabel]] wurde von einer verstärkten, nun komplett glanzverchromten Ausführung mit [[Gabelkopf|Doppelplatten-Gabelkopf]] abgelöst. Anfang der 70er Jahre wurde der Gabelkopf erneut verändert und behielt diese Form dann bis zum Produktionsende.<br>Ungeachtet der dieser Modifikationen am Rahmen blieb die Modellbezeichnung bis 1990 unverändert.
Wie bei einem Bahn-Rennrad üblich, verzichtet der [[===Rahmen]] auf zusätzliche [[Anlötteile]]. Ebenso typisch sind die waagerechten [[Ausfallenden]]. Markante Ausstattungsdetails sind die [[Naben|Hochflanschnaben]] (Nabenflansche aus Aluminium, Nabenhülse aus Stahl) und ein [[Vorbauten|Lenkervorbau]] aus Stahl, der auch eine Verstellung des [[Lenker|Lenkers]] in Längsrichtung ermöglichte. Dieser wurde spätestens Ende der 60er durch einen starren [[Vorbauten|Stahlvorbau]] ersetzt, der aber in verschiedenen Längen verfügbar war. Wie beim [[Diamant Modell 35 704|Vorgängermodell]] war die Antriebseinheit zunächst für eine Kettenteilung von 1" ausgelegt, ab Mitte der 60er wurde aber zunehmend auf die leichter verfügbaren 1/2"-[[:Kategorie:Antrieb|Antriebsteile]] umgerüstet und spätestens ab 1974 wurden die Räder auch mit diesem Antrieb ausgeliefert. Das werksseitige Übersetzungsverhältnis blieb gleich: anfangs 26:8 (1"-Teilung), danach 52:16 (1/2"-Teilung). Die [[Felgen]] bestanden aus Aluminium, ebenso der Rennlenker.Ausstattung===
Wie das Straßenbei einem Bahn-Rennrad besaß auch dieses Modell eine Metalleffektlackierungüblich, anfangs noch mit den bekannten "Weltmeisterringen" sowie einem verzichtet der [[Datierung Diamant Fahrräder#Datierung mit Hilfe des RahmendekorsRahmen]] auf zusätzliche [[Anlötteile]]. Ebenso typisch sind die waagerechten [[Ausfallenden]]. Markante Ausstattungsdetails sind die [[Naben|SteuerkopfschildHochflanschnaben]] (Nabenflansche aus Aluminium. 1964 entfiel das Steuerkopfschild , Nabenhülse aus Stahl) und wurde durch ein Schiebebild ersetzt[[Vorbauten|Lenkervorbau]] aus Stahl, der auch eine Verstellung des [[Lenker|Lenkers]] in Längsrichtung ermöglichte. Ebenfalls zu dieser Zeit wechselte das Rahmendekor. Details zu den bei Diamant verwendeten Rahmendekoren sind Wie beim [[Datierung Diamant Fahrräder#Datierung mit Hilfe des RahmendekorsModell 35 704|hierVorgängermodell]] zu findenwar die Antriebseinheit zunächst für eine Kettenteilung von 1" ausgelegt, ab Mitte der 60er wurde aber zunehmend auf die leichter verfügbaren 1/2"-[[:Kategorie:Antrieb|Antriebsteile]] umgerüstet und spätestens ab 1974 wurden die Räder auch mit diesem Antrieb ausgeliefert. Das werksseitige Übersetzungsverhältnis blieb gleich: anfangs 26:8 (1"-Teilung), danach 52:16 (1/2"-Teilung). Die [[Felgen]] bestanden aus Aluminium, ebenso der Rennlenker.
===Änderungen während der Produktionszeit===
Anfangs unterschied sich das neue Bahn-Rennrad kaum von seinem Vorgänger und zeichnete sich lediglich durch eine Vereinfachung des oberen Abschlusses der Sitzstreben aus. Doch schon bald darauf folgten die Einführung neuer [[Rahmenmuffen|Steuerkopfmuffen]] sowie eines von [[Diamant]] selbst hergestellten [[Steuersatz]]es. Zudem wurden die [[Ausfallenden]] durch eine verstärkte Ausführung ersetzt und die zierliche [[Rundscheidengabel]] wurde von einer verstärkten, nun komplett glanzverchromten Ausführung mit [[Gabelkopf|Doppelplatten-Gabelkopf]] abgelöst. Anfang der 70er Jahre wurde der Gabelkopf erneut verändert und behielt diese Form dann bis zum Produktionsende. Spätestens Ende der 60er wurde der in Längsrichtung verstellbare Lenkervorbau durch einen starren [[Vorbauten|Stahlvorbau]] ersetzt, der aber in verschiedenen Längen verfügbar war.
===Lackierung und Rahmendekor===Wie der Vorgänger besaß auch dieses Modell zunächst eine [[Lasur-Lackierung|Lasur-]] oder [[Uni-Lack]]ierung mit den bekannten "Weltmeisterringen" sowie ein [[Datierung Diamant Fahrräder#Datierung mit Hilfe des Rahmendekors|Steuerkopfschild]] aus Aluminium. 1964 entfiel das Steuerkopfschild und wurde durch ein Schiebebild ersetzt. Ebenfalls zu dieser Zeit wechselte das Rahmendekor. Details zu den bei Diamant verwendeten Rahmendekoren sind [[Datierung Diamant Fahrräder#Datierung mit Hilfe des Rahmendekors|hier]] zu finden. ===Galerie===<gallery widths="300220" heights="300220" perrow="34">Datei:Diamant -Modell -35 -708 Bahnrad 1964 Katalogabb-1961-a.JPGjpg|das Bahnrad Sehr frühes Modell 35 708; Abb(Baujahr 1961). aus einem Prospekt von 1964Datei:Diamant -Modell -35-708-19741961-b.jpg|BahnKonstruktion und Ausstattung sind noch fast identisch mit dem [[Diamant Modell 35 704|Modell 35 704]].Datei:Diamant-Rennrad Modell -35 -708 von -1961-c.jpg|Einzige Neuerung ist der vereinfachte Abschluss der [[Rahmen|Sitzstreben]].Datei:Diamant Modell 35 708 Bahnrad 1964 Katalogabb.JPG|Prospektabbildung vom Modell 35 708 aus dem Jahre 1964; erkennbar sind die neuen [[Muffen]], die neue Gabel mit [[Gabelkopf|Doppelplatten-Kopf]] und der Diamant-[[Steuersatz]].Datei:Diamant Modell 35 708 Prospekt 1974.jpg|Prospektabbildung vom Modell 35 708, 1974 (Kette bereits mit 1/2"-Teilung).Datei:Diamant-Modell-35-708-1975.JPG|Modell 35 708 (Baujahr 1975) mit Reifenhüllen, welche die die dünnwandigen Bahn-[[Schlauchreifen]] beim Transport vor Schmutz und Schäden schützen sollen. ([http://www.flickripernity.com/photosdoc/46002115@N05328563/sets/72157629399718831/with/6896593303album/ 458143 Details])Datei:Diamant-Modell-35-708-1982.jpg|Das Modell 35 708 in einer Werbemappe einem Prospekt von 1982.Datei:Detail708.jpeg|Diese Ansicht eines Bahn-Rennrades Eine weitere Ausführung des Modells aus den frühen 1980er-Jahren lässt die neuere Ausführung der Gabel gut erkennen.Datei:DiamantModell35708.JPG|Letzte Ausführung mit neuem Dekor aus "SilberfolienChromglanz-Folien"
Datei:Diamant708-87b.jpg|Auch dieses Bahn-Rennrad von 1987 besitzt die letzte Variante des Rahmendekors.
Datei:Diamant708-87a.jpg|Im Gegensatz zu den Straßen-Rennrädern besaß das Modell 35 708 einen [[Vorbau]] aus Stahl.
Datei:Diamant708-87c.jpg|[[Kettenblatt]] für Kette mit 1/2"-Teilung sowie [[Tretlager]] mit hohlgebohrter Welle.
Datei:Diamant708-87d.jpg|Typisch für das Bahn-Rennrad sind der starre [[RitzelNaben|ZahnkranzHochflanschnaben]] sowie die mit einem starr montiertem [[Naben|HochflanschnabenRitzel]] als Aluminium.
</gallery>
 *'''===Technische Merkmale'''=== {| style="border: 1px solid #aaaaaa; background- color: #f8f8f8; padding-left: 20px; padding-top: 5px; padding-bottom: 5px; width:100%"|* Rahmen aus Chrommolybdän-Stahlrohr mit [[Rahmenmuffen|Außenmuffen]], [[Rahmenhöhe]] 510, 545, 575 und 610 mm (Sondergrößen: 500, 530, 560 und 595 mm) - * gerader Hinterbau, horizontale [[Ausfallenden]] nach hinten - * [[Tretlager|Keiltretlager]] BSA-Ausführung mit hohlgebohrter Welle, [[Kettenblätter|Kettenblatt]] mit 26 (später 52) Zähnen - * polierte [[Felgen|Aluminiumfelgen]] 27" für Schlauchreifen, Sechskantmuttern - * [[Reifen|Schlauchreifen]] 27" - * vorn und hinten [[Naben|Hochflanschnaben]] (Nabenflansche aus Aluminium, Nabenhülse aus Stahl) - * hinten starrer [[Ritzel|Zahnkranz]] mit 8 (später 16) Zähnen - * Leichtmetall-[[Lenker|Rennlenker]] mit Stahl-[[Vorbauten|Vorbau]]|}
[[Kategorie:Modelle Diamant]]
12.631
Bearbeitungen