Mifa Modell S 8: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:B5888.JPG|miniatur|200px|Mifa Kinderrad 20", Modell S8 (aufgenommen im Verkehrsmuseum Dresden)]]
 
 
 
Das Kinderfahrrad von [[Mifa]] wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem [[DHZ-Katalog|Gesamtkatalog]] des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung [[Mifa Modell 401 Zweirohr|Modell 401]]. Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ ([[Felgen|Stahlfelgen]]). [[Tretlager|Glockentretlager]] sowie eine [[Bremsen|Stempelbremse]] mit Gestänge waren weitere Kennzeichen. Zunächst wurde es ohne [[Gepäckträger]] und ohne Beleuchtung ausgeliefert. Felgen und [[Schutzbleche]] waren in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert.  
 
Das Kinderfahrrad von [[Mifa]] wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem [[DHZ-Katalog|Gesamtkatalog]] des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung [[Mifa Modell 401 Zweirohr|Modell 401]]. Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ ([[Felgen|Stahlfelgen]]). [[Tretlager|Glockentretlager]] sowie eine [[Bremsen|Stempelbremse]] mit Gestänge waren weitere Kennzeichen. Zunächst wurde es ohne [[Gepäckträger]] und ohne Beleuchtung ausgeliefert. Felgen und [[Schutzbleche]] waren in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert.  
  
<gallery widths="200" heights="200" perrow="4">
+
<gallery widths="250" heights="250" perrow="4">
 
Datei:B5888.JPG|Mifa-Kinderrad 20", Modell S8 (aufgenommen im Verkehrsmuseum Dresden)
 
Datei:B5888.JPG|Mifa-Kinderrad 20", Modell S8 (aufgenommen im Verkehrsmuseum Dresden)
 
Datei:MifaKinderrad50er.jpg|Rahmen eins Modells 8
 
Datei:MifaKinderrad50er.jpg|Rahmen eins Modells 8

Version vom 21. Mai 2011, 21:22 Uhr

Das Kinderfahrrad von Mifa wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem Gesamtkatalog des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung Modell 401. Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ (Stahlfelgen). Glockentretlager sowie eine Stempelbremse mit Gestänge waren weitere Kennzeichen. Zunächst wurde es ohne Gepäckträger und ohne Beleuchtung ausgeliefert. Felgen und Schutzbleche waren in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert.


  • Technische Merkmale
 - Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen, Oberrohr und Unterrohr gerade, Rahmenhöhe 40 cm
 - gekröpfter Hinterbau, nach hinten offene Gabelenden für Kettenspanner 
 - Glockentretlager, Kettenblatt mit 36 Zähnen
 - in Rahmenfarbe lackierte und weiß linierte Stahlfelgen, 20", Sechskantmuttern
 - Bereifung 20"x1 3/4"
 - vorn Stempelbremse mit Gestänge 
 - hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 20 Zähnen
 - Kinderlenker ohne Vorbau
 - in Rahmenfarbe lackierte und weiß linierte Stahlschutzbleche
 - Zubehör: Kettenschutz, Luftpumpe, Werkzeugtasche