Mifa Modell S 8: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Kategorie:Kinderräder Mifa]]
 
[[Kategorie:Kinderräder Mifa]]
  
Das Kinderfahrrad von [[Mifa]] wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem [[DHZ-Katalog|Gesamtkatalog]] des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung . Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ (Stahlfelgen). Glockentretlager sowie eine Stempelbremse mit Gestänge waren weitere Kenzeichen.
+
Das Kinderfahrrad von [[Mifa]] wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem [[DHZ-Katalog|Gesamtkatalog]] des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung [[Mifa Modell 401 Zweirohr|Modell 401]]. Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ (Stahlfelgen). Glockentretlager sowie eine Stempelbremse mit Gestänge waren weitere Kenzeichen.  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
*'''Technische Merkmale'''
 +
  - Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen, Oberrohr und Unterrohr gerade, Rahmenhöhe 40 cm
 +
  - gekröpfter Hinterbau, Ausfallenden nach hinten für Kettenspanner
 +
  - Glockentretlager, Kettenblatt mit 36 Zähnen
 +
  - Stahlfelgen 20", Sechskantmuttern
 +
  - Bereifung 20"x1 3/4"
 +
  - vorn Stempelbremse mit Gestänge
 +
  - hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 20 Zähnen
 +
  - Kinderlenker ohne Vorbau
 +
  - farbig lackierte und weiß linierte Stahlschutzbleche
 +
  - Zubehör: Kettenschutz, Luftpumpe, Werkzeugtasche

Version vom 14. Januar 2011, 20:56 Uhr


Das Kinderfahrrad von Mifa wurde relativ lange Zeit ohne größere Veränderungen gebaut. In einem Gesamtkatalog des Jahres 1956 taucht es als Mifa Modell S 8 auf. Ab etwa 1959 lautet die Typenbezeichnung Modell 401. Dieses Fahrrad besaß einen Rahmen mit geradem Ober- und Unterrohr, die Rahmenhöhe betrug 40 cm. Die Laufräder hatten eine Größe von 20“ (Stahlfelgen). Glockentretlager sowie eine Stempelbremse mit Gestänge waren weitere Kenzeichen.



  • Technische Merkmale
 - Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen, Oberrohr und Unterrohr gerade, Rahmenhöhe 40 cm
 - gekröpfter Hinterbau, Ausfallenden nach hinten für Kettenspanner 
 - Glockentretlager, Kettenblatt mit 36 Zähnen
 - Stahlfelgen 20", Sechskantmuttern
 - Bereifung 20"x1 3/4"
 - vorn Stempelbremse mit Gestänge 
 - hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 20 Zähnen
 - Kinderlenker ohne Vorbau
 - farbig lackierte und weiß linierte Stahlschutzbleche
 - Zubehör: Kettenschutz, Luftpumpe, Werkzeugtasche