Mifa Modell S 6: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
<poem style="border: 1px solid #d6d2c5; background-color: #f9f9f9; padding: 0;">
+
{| style="border: 1px solid #aaaaaa; background-color: #f8f8f8; padding-left: 20px; padding-top: 5px; padding-bottom: 5px; width:100%"
Diese Seite ist Teil der [[Modelle Mifa|Modellübersicht des VEB Mifa-Werk Sangerhausen]]
+
|<div style="float:left">Diese Seite ist Teil der&nbsp;<br>Übersichtsartikel</div><div style="float:left">[[Modelle Mifa|Modellübersicht des VEB Mifa-Werk Sangerhausen]]<br>[[Mifa Jugendräder 24"/26"]]</div>
in der Unterkategorie    [[Modelle Mifa#Mifa Jugendräder|Mifa Jugendräder]]
+
|}
</poem>
+
<br>
  
===Einordnung in die Modellpalette===
+
Das Modell S 6 von [[Mifa]] war ein in den 1950er und frühen 1960er Jahren produziertes 24"-Jugendfahrrad in Mädchenausführung. Anhand von Katalogen, Modellübersichten u. ä. lässt sich nachvollziehen, dass es (ergänzend zum Knabenfahrrad [[Mifa Modell S 5|S 5]]) spätestens ab 1956 produziert wurde. Seit 1959 trug es infolge der [[Sortimentsbereinigung]] die Modellnummer 352. Im Zeitraum 1962/63 erschienen neue 24"-Jugendfahrräder bei Mifa, die das hier beschriebene Modell vermutlich ersetzten.
  
Beim Modell S 6 von [[Mifa]] handelt es sich um ein 24"-Jugendrad in Mädchenausführung. Die entsprechende Knabenausführung wurde unter der Bezeichnung [[Mifa Modell S 5|S 5]] angeboten. Das Jahr des Produktionsbeginns lässt sich nicht genau benennen, da für den Zeitraum bis 1956 keine Kataloge vorliegen. Daher lassen sich die hier beschriebenen Jugendräder erst ab Mitte der 1950er Jahre eindeutig als Modell S 6 deklarieren. Im Zuge der [[Sortimentsbereinigung]] 1959 wurde die Typenbezeichnung in [[Mifa Modell 352|Modell 352]] geändert. Technisch änderte sich dabei nur wenig.
+
Die technischen und ausstattungsseitigen Details sind mit denen des Typs S 5 weitgehend identisch. Davon abweichend besaß das Modell S 6 ein abfallendes, gebogenes Oberrohr und ein Kleidernetz. Analog dem Knabenfahrrad erfolgte Ende der 1950er Jahre geringfügige Weiterentwicklungen (Halterungen zur Befestigung der Luftpumpe, des Dynamos und des Kettenschutzes; Gepäckträger; Beleuchtung). Lackierungsschema und Rahmendekor orientierten sich jeweils an dem der Tourenräder.  
 
+
===Rahmen und Ausstattung===
+
 
+
Das Modell S 6 besitzt einen Rahmen in klassischer Bauweise mit gekröpftem Hinterbau (offen ausgeführt) sowie einfachen [[Gabelenden]]. Ober- und Unterrohr waren gerade ausgeführt. Beim [[Rahmen]] verzichtete man auf weitere [[Anlötteile]], was für die Fahrräder jener Zeit typisch ist. Die Rahmenhöhe beträgt 44 cm. Neben einem [[Tretlager|Keiltretlager]] in Thompson-Ausführung gehörten [[Felgen|Stahlfelgen]] und [[Schutzbleche|Stahlschutzbleche]] zur Ausstattung. Felgen und Schutzbleche waren in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert. Offenbar wurden die Jugendräder in den 1950er Jahren noch ohne Beleuchtung und [[Gepäckträger]] ausgeliefert. Auch das sonst an 24"-Mädchenfahrrädern übliche  [[Kleidernetze|Kleidernetz]] mit dem entsprechenden Schutzblech scheint einer Katalogabbildung zufolge am Modell S6  nicht angebaut worden zu sein. Das Lackierungsschema und das Rahmendekor orientierten sich jeweils an dem der Tourenräder.  
+
  
 
===Galerie===
 
===Galerie===
Zeile 17: Zeile 13:
 
Datei:Mifa Modell S 6 1957.jpg|Modell S 6, Katalogabbildung von 1957.
 
Datei:Mifa Modell S 6 1957.jpg|Modell S 6, Katalogabbildung von 1957.
 
Datei:MifaS6.jpg|Modell S 6, Katalogabbildung von 1958.
 
Datei:MifaS6.jpg|Modell S 6, Katalogabbildung von 1958.
 +
Datei:Mifa 35 352 Katalog 1959.jpg|Katalogabbildung 1959, hier schon mit der neuen Modellnummer 352.
 +
Datei:Mifa Modell S6 von 1961.JPG|Dieses Exemplar von 1961 verfügt über die genannten Halterungen für Luftpumpe, Kettenschutz und Dynamo.
 
</gallery>
 
</gallery>
  
===Technische Merkmale===
+
 
<poem style="border: 1px solid #d6d2c5; background-color: #f9f9f9; padding: 0;">
+
* Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen, Ober- und Unterrohr gerade, Rahmenhöhe 44 cm
+
* gekröpfter Hinterbau, gerade Ausfallenden nach hinten für Kettenspanner 
+
* Keiltretlager Thompson-Ausführung, Kettenblatt mit 40 Zähnen
+
* Stahlfelgen 24", Sechskantmuttern
+
* Bereifung 24" × 1 <sup>1</sup>/<sub>2</sub>"
+
* vorn Stempelbremse mit Gestänge
+
* hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 20 Zähnen
+
* Lenker ohne Vorbau
+
* farbig lackierte und weiß linierte Stahlschutzbleche
+
* Zubehör: Kettenschutz, Luftpumpe, Werkzeugtasche
+
 
[[Kategorie:Modelle Mifa]]
 
[[Kategorie:Modelle Mifa]]

Version vom 26. November 2020, 13:35 Uhr

Diese Seite ist Teil der 
Übersichtsartikel


Das Modell S 6 von Mifa war ein in den 1950er und frühen 1960er Jahren produziertes 24"-Jugendfahrrad in Mädchenausführung. Anhand von Katalogen, Modellübersichten u. ä. lässt sich nachvollziehen, dass es (ergänzend zum Knabenfahrrad S 5) spätestens ab 1956 produziert wurde. Seit 1959 trug es infolge der Sortimentsbereinigung die Modellnummer 352. Im Zeitraum 1962/63 erschienen neue 24"-Jugendfahrräder bei Mifa, die das hier beschriebene Modell vermutlich ersetzten.

Die technischen und ausstattungsseitigen Details sind mit denen des Typs S 5 weitgehend identisch. Davon abweichend besaß das Modell S 6 ein abfallendes, gebogenes Oberrohr und ein Kleidernetz. Analog dem Knabenfahrrad erfolgte Ende der 1950er Jahre geringfügige Weiterentwicklungen (Halterungen zur Befestigung der Luftpumpe, des Dynamos und des Kettenschutzes; Gepäckträger; Beleuchtung). Lackierungsschema und Rahmendekor orientierten sich jeweils an dem der Tourenräder.

Galerie