Mifa Modell SH 14/1

Aus DDR-FahrradWiki
Version vom 20. August 2020, 15:16 Uhr von Nukular (Diskussion | Beiträge) (Galerie)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist Teil der 
Übersichtsartikel

Das Modell SH 14/1 von Mifa war ein Herren-Sportrad mit 28"-Laufrädern. Erwähnt wird diese Modellnummer in Katalogen aus dem Zeitraum 1956 bis 1958. Die ersten Herren-Sporträder (28") sind für das Baujahr 1953 belegt. Aufgrund fehlender Informationen zur Modellbezeichnung können diese Fahrräder jedoch nicht ohne weiteres als Modell SH 14/1 typisiert werden. Die Produktion endete 1958.

Modellspezifische Merkmale

Das Herren-Sportrad besaß einen 55 cm hohen Stahlrohrrahmen mit starrem Hinterbau. Wie bei Sporträdern üblich besaß dieses Fahrrad separate Ausfallenden. Auch in der Form der Vorderradgabel sowie der grazilen Sitz- und Kettenstreben unterschied es sich von den Tourenrädern. Eine Besonderheit stellten ferner die anfangs verwendeten Muffen dar, die es sonst an keinem anderen Fahrradmodell der DDR gab. Verbindliche Aussagen zur Ausstattung sind bislang nur anhand von Katalogen aus dem Zeitraum 1956 bis 1958 möglich, für die Zeiträume davor und danach sind diese Angaben mangels Prospektmaterial schwierig. Ab Werk wurde das Fahrrad zunächst mit Flachlenker, Gestänge-Stempelbremse, Rücktritt und einem Keiltretlager in BSA-Ausführung ausgestattet. Ferner besaß es einen Sportgepäckträger, einen Sportsattel sowie Flügelmuttern. Schmale Stahlfelgen und Stahlschutzbleche (in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert) waren weitere Erkennungsmerkmale.

Änderungen während der Produktionszeit

Im Jahr 1954 wurde das Fahrrad überarbeitet. Neben der Änderung der Muffenform und des Abschlusses der Sitzstreben wurde der Flachlenker modifizert und durch einen Leichtmetall-Vorbau ergänzt. Vermutlich in diesem Zusammenhang erfolgte auch der Wechsel zu einer Stempelbremse mit Bowdenzug. Der Sportgepäckträger wurde 1956 durch einen Gepäckträger in "Schwedenform" ersetzt. Die übrigen Weiterentwicklungen des hier beschriebenen Modells betrafen hauptsächlich den Rahmen. 1957 wurde dieser vergleichsweise umfangreich modernisiert, wobei bislang anzunehmen ist, dass diese Anpassungen in zwei Stufen vorgenommen wurden.

  • Kettenstreben begradigt (1)
  • Luftpumpenhalterung am Sattelrohr (1)
  • Oberrohr mit Ösen zur Führung des Bowdenzugs (Felgenbremse hinten) versehen (1)
  • Ösen an Unterrohr und Kettenstrebe für Bowdenzugführung Kettenschaltung (2)
  • Sockel am Unterrohr für Befestigung eines Schalthebels (2)
  • Dynamohalterung am Hinterbau (2)

Mit diesen zusätzlichen Anlötteilen war es möglich, das Fahrrad nachträglich aufzurüsten (Felgenbremse hinten, Kettenschaltung). Darüber hinaus besitzen die Mifa-Sporträder (28") ab dem Baujahr 1957 eine Rundscheidengabel ähnlich der von Diamant. Außerdem wurde die Form der Rahmenmuffen vermutlich im gleichen Jahr überarbeitet.

1958 tauchte die hier beschriebene Ausführung letztmalig in Katalogen auf. Den darin enthaltenen Angaben zufolge besaß das Modell SH 14/1 ab dieser Zeit eine Felgenbremse, wofür auch entsprechende Leichtmetallfelgen notwendig gewesen wären. Bisher bekannte Belegexemplare dieser Zeit waren jedoch weiterhin mit Stempelbremse und Stahlfelgen ausgestattet, weshalb fraglich erscheint, ob die Angaben im Katalog tatsächlich noch serienwirksam wurden. Schon bald darauf wurde die Produktion dieses Modells beendet. Die jüngsten bekannten Belegexemplare sind von 1958.

Galerie

Technische Angaben

Modell SH 14/1
Rahmen: Stahlrohrrahmen, Hinterbau starr
Sitzstreben gerade, Kettenstreben gekröpft
(ab 1957: Kettenstreben gerade)
Rahmenform: Diamant-Form
Rahmenhöhe: 550 mm
Halterung für Dynamo: Am Hinterbau (ab 1957)
Haltespitzen für
Luftpumpe:
Am Sitzrohr (ab 1957)
Führung für Schaltseil,
Sockel für Schalthebel:
Ab 1957
Führung für hint. Felgenbremse: Ab 1957
Tretlager: BSA-Keiltretlager Typ 8018
Übersetzungs-
verhältnis:
46:20
Vorderradnabe: Dreiteilige Vorderradnabe (Stahl)
Hinterradnabe: Rücktrittnabe (Stahl)
Bremsen: Vorn Stempelbremse mit Gestänge(ab 1954: Stempelbremse mit Bowdenzug)
Hinten Rücktritt
Lenker: Flachlenker ohne Vorbau (ab 1954 mit Vorbau)
Sattel: Leder-Sportsattel (Möve Nr. 421 VL)
Felgen: Stahlfelgen
Bereifung: Drahtreifen 28" × 1 3/8" (37-622)
Schutzbleche: Stahlschutzbleche
Preis: 254,- bis 261,50 DM (1956)