Mifa Jugendräder 24"/26": Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „<!-- {| style="border: 1px solid #aaaaaa; background-color: #f8f8f8; padding-left: 20px; padding-top: 5px; padding-bottom: 5px; width:100%" |<div style="float:…“)
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|}
 
|}
 
<br>
 
<br>
 +
[[Datei:Mifa S3 um 1950.jpg|thumb|220px|right||<center><p style="background-color:#CCCCCC">'''Mifa Modell S 3'''</p>Lediglich ein nicht genau datierter Katalog aus dem Zeitraum um 1950 gibt einen Hinweis auf die Modelle S 3 und S 4 (nächstes Bild).</center>]]
  
Jugendräder waren offenbar spätestens seit Anfang der 1950er Jahre wieder im Sortiment des Mifa-Werks Sangerhausen zu finden. Ein Prospekt aus dem Zeitraum um 1950 stellt die 26"-Modelle S 3 (für Knaben) und S 4 (für Mädchen) vor. In späteren katalogen sind sie jedoch nicht mehr zu finden, auch sind bislang keine Belegexemplare bekannt geworden.  
+
[[Datei:Mifa S4 um 1950.jpg|thumb|220px|right||<center><p style="background-color:#CCCCCC">'''Mifa Modell S 4'''</p>(Katalogbild um 1950)</center>]]
Belegt für den Zeitraum ab 1956 ist die Produktion von 24"-Jugendfahrrädern. Konastruktiv orientierten sie sich stark an den Tourenrädern. 1959 erhielten sie neue Modellnummern....
+
 
 +
Jugendräder waren offenbar spätestens seit Anfang der 1950er Jahre wieder im Sortiment des Mifa-Werks Sangerhausen zu finden. Ein Prospekt aus dem Zeitraum um 1950 stellt die 26"-Modelle S 3 (für Knaben) und S 4 (für Mädchen) vor. In späteren Katalogen sind sie jedoch nicht mehr zu finden, auch sind bislang keine Belegexemplare bekannt geworden.  
 +
Belegt für den Zeitraum ab 1956 ist die Produktion von 24"-Jugendfahrrädern. Konstruktiv orientierten sie sich stark an den Tourenrädern. 1959 erhielten sie neue Modellnummern....
  
 
Übernahme Jugendräder von Möve....
 
Übernahme Jugendräder von Möve....

Version vom 7. Oktober 2020, 14:37 Uhr