Möve Modell 365

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist Teil der 
in der Unterkategorie


Einordnung in die Modellpalette

Beim Modell 365 von Möve handelt es sich um ein 24"-Jugendrad in Mädchenausführung. Die entsprechende Knabenausführung wurde unter der Bezeichnung Modell 360 angeboten. Neben Mifa (Modell S 5 und S 6) hatte Möve ab 1957 mit den Modellen 350 und 355 auch 24"-Fahrräder im Sortiment. Diese beiden Modelle wurden nur kurzzeitig produziert und ab 1958 durch die einfacher ausgestatteten Modelle 360 und 365 ersetzt. Belegt wird das Modell 365 lediglich durch einen Katalog aus dem Jahr 1958. Offenbar wurde die Produktion wenig später im Zusammenhang mit der Sortimentsbereinigung eingestellt. Vom Modell 365 sind bislang keine Exemplare bekannt.

Rahmen und Ausstattung

Der Rahmen verfügte über angelötete Ausfallenden, die Rahmenhöhe betrug 45 cm. Hinterbau und Vorderrradgabel waren aus verhältnismäßig filigranen Rohren konstruiert. Auch die übrige Ausstattung orientierte sich an Tourensporträdern: So besaß das Modell 360 ein Keiltretlager in Thompson-Ausführung und eine Stempelbremse mit Bowdenzug. Naben und Felgen von Hinter- und Vorderrad waren für je 24 Speichen ausgelegt. Gemäß Katalog wurde das Modell 360 ohne Gepäckträger geliefert. Über Material der Felgen und Schutzbleche (Stahl oder Aluminium) können noch keine Aussagen getroffen werden, die Katalogbeschreibung macht hierzu keine Angaben. Auffällig am vorderen Schutzblech ist die eingeprägte "Nase" am oberen Ende, die in dieser Art auch an Schutzblechen von Möve-Export-Fahrrädern (Modell 110 und Modell 120) ab 1958 bekannt ist. Das Modell 365 wurde offenbar ohne Kettenschutz geliefert.
Eine Beleuchtungsanlage war ab Werk vorgesehen - die Katalogabbildung zeigt zwar nur ein auf dem Schutzblech montiertes Rücklicht, gemäß Beschreibung war das Fahrrad jedoch vollständig mit Dynamo, Scheinwerfer und Rücklicht ausgerüstet.

Galerie

Technische Merkmale