Datei Diskussion:Mifa Originalfarbtafel nach 1981.jpg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
--[[Benutzer:Max schwalbe|Max schwalbe]] ([[Benutzer Diskussion:Max schwalbe|Diskussion]]) 18:24, 23. Jun. 2020 (CEST)
 
--[[Benutzer:Max schwalbe|Max schwalbe]] ([[Benutzer Diskussion:Max schwalbe|Diskussion]]) 18:24, 23. Jun. 2020 (CEST)
 
: P.S. Ich hatte neulich Kontakt mit einer Frau, die meinte, sich Ende der 80er Jahre über Beziehungen ein weißes Mifa Sportrad, das nicht für den regulären Verkauf bestimmt war, organisiert zu haben. Die Farbe sei ihrer Aussage nach per Bestellung nicht regulär erhältlich gewesen. Was sich mit meiner Beobachtung deckt, dass Vorwende-Sporträder in weiß nicht verbreitet waren, die Lackierung diente offenbar nur für Exportzwecke oder für Messepräsentationen. Generell scheints in der DDR der 80er Jahre Schwierigkeiten mit reinweißen Lackierungen gegeben zu haben, irgendwo in der KFT wurde mal erwähnt, dass die weiß lackierten MZ-Motorräder in der Serie abweichende Farbtöne hätten bzw. das in Prospekten gezeigte reinweiß nicht lieferbar sei. Es könnte der Testbericht der ETZ 251 gewesen sein, muss ich mal nachschauen. Auch die S51 C, die anfangs weiß lackiert war, wurde Ende der 80er dann in anderen Farbtönen ausgeliefert. --[[Benutzer:Max schwalbe|Max schwalbe]] ([[Benutzer Diskussion:Max schwalbe|Diskussion]]) 11:08, 24. Jun. 2020 (CEST)
 
: P.S. Ich hatte neulich Kontakt mit einer Frau, die meinte, sich Ende der 80er Jahre über Beziehungen ein weißes Mifa Sportrad, das nicht für den regulären Verkauf bestimmt war, organisiert zu haben. Die Farbe sei ihrer Aussage nach per Bestellung nicht regulär erhältlich gewesen. Was sich mit meiner Beobachtung deckt, dass Vorwende-Sporträder in weiß nicht verbreitet waren, die Lackierung diente offenbar nur für Exportzwecke oder für Messepräsentationen. Generell scheints in der DDR der 80er Jahre Schwierigkeiten mit reinweißen Lackierungen gegeben zu haben, irgendwo in der KFT wurde mal erwähnt, dass die weiß lackierten MZ-Motorräder in der Serie abweichende Farbtöne hätten bzw. das in Prospekten gezeigte reinweiß nicht lieferbar sei. Es könnte der Testbericht der ETZ 251 gewesen sein, muss ich mal nachschauen. Auch die S51 C, die anfangs weiß lackiert war, wurde Ende der 80er dann in anderen Farbtönen ausgeliefert. --[[Benutzer:Max schwalbe|Max schwalbe]] ([[Benutzer Diskussion:Max schwalbe|Diskussion]]) 11:08, 24. Jun. 2020 (CEST)
 +
 +
::Interessant, denn ich hatte auch schon die Vermutung, dass weiße Fahrräder kaum bis gar nicht ausgeliefert wurden. In der Mifa Modellübersicht von 1989 ist zwar ein weißes Modell 257 zu sehen, aber das muss ja nichts heißen. Sehr selten waren sie wohl auf jeden Fall. Hier gibts aber gerade ein weißes Herren-Sportrad: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mifa-markenrad-mifa-fahrrad-sportrad-28-er-kein-diamant-rennrad/1412371290-217-3764--[[Benutzer:Nukular|Nukular]] ([[Benutzer Diskussion:Nukular|Diskussion]]) 11:56, 24. Jun. 2020 (CEST)

Aktuelle Version vom 24. Juni 2020, 11:56 Uhr

Ich frage mich, von wann diese Farbtafel genau ist? Einige Farbtöne, wie z. B. dieses viridingrün oder sekt kenne ich erst ab ca. 1986/87. Saftgrün hingegen nur bis ca. 1985. Dieses ägyptischblau oder atlasweiß kann ich gar nicht zuordnen. Schaffen wir hier noch eine genauere zeitliche Eingrenzung als "nach 1981"? --Nukular (Diskussion) 12:31, 22. Jun. 2020 (CEST)

Gute Frage, ich denke auch dass die Tafel aus der Zeit nach 1986 sein muss. denn die typischen grün-, blau- und goldmetallic-lackierungen fehlen bereits. Aber ein saftgrünes Fahrrad aus der Zeit habe ich auch noch nicht gesehen, wobei ich meine, mich an ein sehr spätes Modell 157 in saftgrün zu erinnern - von denen wurden damals ja nur noch wenige hergestellt und ansonsten wurden zu der Zeit ja kaum noch Unilacke verwendet. Von 1987 oder 89 kann die Tafel aber auch nicht sein, da fehlt das damals gelieferte goldolivmetallic. Demzufolge kann die Tafel eigentlich nur von 1988 sein, oder sie ist nicht vollständig. Auf jeden Fall nach 1986 und vor 1990, soviel ist denke ich relativ sicher. P.S. atlasweiß, ägypischblau und billardgrün kennt man ja von IFA Touring, würde zeitlich also auch passen.
1987
.
1989
.

--Max schwalbe (Diskussion) 18:24, 23. Jun. 2020 (CEST)

P.S. Ich hatte neulich Kontakt mit einer Frau, die meinte, sich Ende der 80er Jahre über Beziehungen ein weißes Mifa Sportrad, das nicht für den regulären Verkauf bestimmt war, organisiert zu haben. Die Farbe sei ihrer Aussage nach per Bestellung nicht regulär erhältlich gewesen. Was sich mit meiner Beobachtung deckt, dass Vorwende-Sporträder in weiß nicht verbreitet waren, die Lackierung diente offenbar nur für Exportzwecke oder für Messepräsentationen. Generell scheints in der DDR der 80er Jahre Schwierigkeiten mit reinweißen Lackierungen gegeben zu haben, irgendwo in der KFT wurde mal erwähnt, dass die weiß lackierten MZ-Motorräder in der Serie abweichende Farbtöne hätten bzw. das in Prospekten gezeigte reinweiß nicht lieferbar sei. Es könnte der Testbericht der ETZ 251 gewesen sein, muss ich mal nachschauen. Auch die S51 C, die anfangs weiß lackiert war, wurde Ende der 80er dann in anderen Farbtönen ausgeliefert. --Max schwalbe (Diskussion) 11:08, 24. Jun. 2020 (CEST)
Interessant, denn ich hatte auch schon die Vermutung, dass weiße Fahrräder kaum bis gar nicht ausgeliefert wurden. In der Mifa Modellübersicht von 1989 ist zwar ein weißes Modell 257 zu sehen, aber das muss ja nichts heißen. Sehr selten waren sie wohl auf jeden Fall. Hier gibts aber gerade ein weißes Herren-Sportrad: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mifa-markenrad-mifa-fahrrad-sportrad-28-er-kein-diamant-rennrad/1412371290-217-3764--Nukular (Diskussion) 11:56, 24. Jun. 2020 (CEST)