Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diamant Modell 102

34 Byte hinzugefügt, 22 August
/* Rahmen und Ausstattung */
===Rahmen und Ausstattung===
Gegenüber den einfacheren Tourenrädern ([[Diamant Modell 106|Modell 106]] usw.) wurde vor allem das hintere Rahmendreieck weiterentwickelt. Der Hinterbau war weiterhin offen ausgeführt, nunmehr jedoch mit geraden Ketten- und Sitzstreben (genaue Angaben zu konstruktiven Merkmalen von Fahrradrahmen sind [[Rahmen|hier]] zu finden). Am Sattelrohr war eine [[Luftpumpenhalter|Luftpumpenhalterung]] angelötet. An den Sitzstreben befanden sich zwei Ösen, die zur Befestigung des [[Gepäckträger|Gepäckträgers]] dienten. Auch die linke Sitzstrebe war mit einem [[Anlötteile|Anlötteil]] in Form eines Winkels versehen. An diesem Winkel konnte das [[Rücklicht]] angeschraubt werden.<br>Neben dem Rahmen war auch die Ausstattung hochwertiger gehalten. So Weiterhin besaßen diese Räder immer [[Tretlager|Keiltretlager]] mit geschraubten Lagerschalen (BSA-Ausführung) und . Neben dem Rahmen war auch die Ausstattung hochwertiger gehalten. So besaßen diese Räder neben Stahlfelgen teilweise auch [[Felgen|Aluminiumfelgen]] oder alternativ Stahlfelgen. Im Unterschied zum Tourenrad Zudem wurde hier ein sportlich-kurzer [[Kettenschützer|Kettenschutz]] verwendet. Anfangs verfügte das Modell 102 noch über einen Sportgepäckträger ähnlich dem der [[Diamant Sportrad-Modelle|Sporträder]] von Diamant. Die [[Schutzbleche|Stahlschutzbleche]] waren in Rahmenfarbe lackiert und weiß liniert. Frühe Tourensporträder wurden überwiegend mit dem [[Lenker|"Gesundheitslenker"]] und einer [[Bremsen|Stempelbremse]] mit Gestänge ausgeliefert. Anders als die Herrenausführung besaß die Damenvariante grundsätzlich einen [[Sattel|Tourensattel]], Kettenschutz und Kleidernetz. Gemäß [[DHZ-Katalog]] von 1956 kostete dieses Fahrrad 264,50 DM.
===Änderungen während der Produktionszeit===