Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diamant Modell 35 105

1.069 Byte hinzugefügt, 18:42, 2. Aug. 2015
===Einordnung in die Modellpalette===
Scheinbar zeitgleich mit einer optischen Überarbeitung der Modellpalette erschienen 1964 bei [[Diamant]] die Modelle 35 105 (Herrenausführung, 26") und [[Diamant Modell 35 156|35 156]] (Damenausführung, 26") als Luxus-Ausführungen der Tourensporträder. Konstruktiv geht der hier beschriebene Typ weitgehend auf das [[Diamant Modell 35 102|Modell 35 102]] zurück, die Ausstattung hingegen war verbessert worden. Anfangs Während der 1960er Jahre wurde das Grundmodell am häufigsten häufiger produziertals die Luxus-Variante, doch im Laufe der 1970er Jahre wurde jedoch das hier beschriebene Modell dominierend - vermutlich aufgrund des Produktionsbeginns der Tourensporträder bei Mifa, die in einer weitgehend ähnlichen Ausstattung angeboten wurden wie das einfache Modell 35 102 von Diamant. Zumindest scheint der Anteil des Typs 35 105 an der Gesamtproduktion nach 1970 angestiegen zu sein und es blieb bis 1990 eines der am häufigsten produzierten Fahrräder im Sortiment von Diamant. Auch in und unmittelbar nach der Wendezeit behielt man die Tourensporträder bei, nunmehr jedoch mit moderneren Komponenten versehen. Entsprechend der neuen Marktsituation wählte man auch eingängigere Bezeichnungen, im ersten Nachwende-Katalog tragen die Tourensporträder daher die Bezeichnung "Topas".
===Rahmen und Ausstattung===
Das früheste bislang bekannte Exemplar stammt aus dem I. Quartal 1964 und besitzt bereits [[Anlötteile]] zur Befestigung des [[Dynamo|Dynamos]] und des [[Kettenschutz|Kettenschutzes]]. Die [[Ausfallenden]] der Vorderradgabel verfügen über je zwei Ösen zur Befestigung des Schutzbleches, im Gegensatz zum Modell 35 102, welches hier nur je eine Öse besitzt. Die übrigen konstruktiven Details des Rahmens entsprechen jenen des Typs 35 102.<br>In Anlehnung an die einfacheren Tourensporträder besaß auch das Modell 35 105 ein [[Tretlager|Keiltretlager]] (BSA-Ausführung) und [[Felgen|Aluminiumfelgen]]. Anders als die Damenausführung hatte die Herrenvariante einen Leder-[[Sattel|Sportsattel]]. Hinsichtlich der übrigen Ausstattung bestehen jedoch einige Unterschiede zu den einfacheren Tourensporträdern. Die Luxusausführung besitzt beispielsweise [[Schutzbleche|Aluminiumschutzbleche]], wobei das vordere Schutzblech mit einer Überlaufstrebe versehen ist. Neu war bei diesem Modell auch die Befestigung der Schutzbleche mit Hilfe von Klemmen aus Metall bzw. später aus Kunststoff. Diese Art der Befestigung erwies sich als weniger schadanfällig. Die Klemmen waren recht robust gefertigt, während die Klemmplättchen der üblichen Aluminium-[[Schutzbleche#Befestigung von Schutzblechen|Schutzblechstreben]] sehr bruchanfällig waren. Eine weitere Neuerung stellte die vordere [[Bremsen|Felgenbremse]] mit den längeren Bremsschenkeln dar. Zwar gab es diese Felgenbremse schon seit Ende der 1950er Jahre von [[Alda]], doch blieben die realisierten Stückzahlen anfangs offenbar gering. Während die [[Flügelmuttern]] von den [[Diamant Sportrad-Modelle|Sporträdern]] stammten, war der [[Lenker|Gesundheitslenker]] nur bei den hier beschriebenen Tourensporträdern zu finden. Um 1970 kostete diese Ausführung 280,- Mark.<br>Die folgende Tabelle erlaubt eine Übersicht über die Unterschiede in den Ausstattungsdetails der Tourensporträder, wie sie zwischen 1966 und 1978 bestanden. Danach wurden einige dieser Unterschiede aufgehoben, bis die gleichzeitige Produktion beider Ausführungen in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre schließlich obsolet wurde. {| class="wikitable"|-! Ausstattungsdetail !! Modell 35 102 !! Modell 35 105|-| Lenker| Flachlenker| "Gesundheitslenker"|-| Vorderradbremse| Stempelbremse mit Bowdenzug| Felgenbremse|-| Achsmuttern| Sechskantmuttern| Flügelmuttern|-| Kettenschutz| ohne Kettenschutz| Stahl, verchromt|-| Gepäckträger| lackiert| verchromt|-| Schutzbleche| Stahl, lackiert| Aluminium, poliert|-|}
===Änderungen während der Produktionszeit===
4.450
Bearbeitungen