Primus

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Primus war neben National eine Fahrradmarke, die bereits vor dem Zweiten Weltkrieg und danach von 1948 bis Ende 1952 in kleiner Stückzahl von den Hainsberger Metallwerken produziert wurde. In der Nachkriegsproduktion wurden Herren- und Damenräder in verhältnismäßig einfacher Machart hergestellt. Bereits seit den 30er Jahren waren Fahrräder der Marke Primus, im Gegensatz zur Marke National, die günstigeren Räder des Herstellers.

Primus-Räder besaßen nur einfache Kastenlinierungen am Rahmen; Schutzbleche und Felgen waren vrmtl. ebenfalls liniert. Bekannt sind nur schwarz lackierte Rahmen mit blau-weißen Linierungen. Bauart von Rahmen und Gabel waren ansonsten identisch mit National-Fahrrädern. Blankteile wie Steuersatz, Gabelkopf, Sattelstütze und Sattelklemmbolzen waren vernickelt und stammten vrmtl. aus eigener Produktion der Hainsberger Metallwerke. Kataloge für Primus-Räder sind bislang nicht bekannt.

Wie bei der Marke National wurden auch von der Marke "Primus" auch sog. Rahmensets (bestehend aus Rahmen, Gabel, Steuersatz, Tretlager und Sattelstütze) angeboten wurden.

 Zur Baujahresbestimmung von Primus-Fahrrädern siehe Datierung National und Primus Fahrräder


Fahrradmodelle

Herrenfahrräder


Damenfahrräder