Pneumant

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pneumant-Schriftzug und -Logo, ab 1959

Warenzeichenverband der Reifenwerke der DDR e.V., Sitz im VEB Reifenwerk Fürstenwalde (Spree)-Süd

Allgemeines

1968 wurden die Reifenhersteller der DDR unter dem Warenzeichen PNEUMANT zusammengefasst, nachdem dieser Markenname bereits 1959 für Produkte des VEB Reifenkombinat Fürstenwalde (Spree) - Süd (bis 1955 DEKA-Reifenwerke VEB) eingeführt und der Warenzeichenverband spätestens 1967 gegründet worden war. Unter der Marke PNEUMANT produzierten die kunststoffverarbeitenden Betriebe der DDR zahlreiche Gummi- und Kunststoffartikel für Haushalt und Industrie.

Seit den 1970er Jahren wurden unter diesem Namen auch Fahrradreifen und -schläuche in allen gängigen Größen produziert - Hersteller war der VEB Gummikombinat Waltershausen/Thüringen. Diese Fahrradreifen und -schläuche waren ausschließlich mit PNEUMANT gelabelt. Schlauchreifen trugen noch bis 1976 den Namen KOWALIT und wurden auch damit beworben; ab 1974 rückte bei den entsprechenden Werbeanzeigen jedoch der Name PNEUMANT in den Vordergrund. Ab 1977 entfiel der der Zusatz KOWALIT gänzlich.


Produkte

Drahtreifen, gelabelt mit PNEUMANT

Schlauchreifen, gelabelt mit PNEUMANT

Schläuche, gelabelt mit PNEUMANT