Mifa Modell S 9

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist Teil der 
Übersichtsartikel


Spätestens seit 1953 wurden bei Mifa auch Tourenräder mit 26"-Laufrädern hergestellt. Diese wurden aber offenbar in deutlich geringerer Stückzahl produziert als die 28"-Ausführungen des Tourenrads. Die Typenbezeichnung S 9 (Herren-Tourenrad, 26") taucht lediglich in einer Modellübersicht von 1958 auf, in den übrigen Katalogen jener Zeit sind keine Hinweise auf 26"-Tourenräder zu finden. Die entsprechende Damenausführung trug die Modellnummer S 10. Im Zuge der Sortimentsbereinigung 1959 wurden die 26"-Varianten vermutlich ersatzlos aus dem Sortiment genommen.

Die konstruktiven Merkmale des Rahmens sind mit denen des Modells S 1 identisch. Unlar ist, inwiefern die Rahmengeometrie dem kleineren Laufraddurchmesser angepasst wurde. Die bislang bekannt gewordenen Exemplare der Typen S 9 und S 10 legen die Vermutung nahe, dass sowohl Ausstattung als auch Lackierung und Rahmendekor sich an den übrigen Tourenrad-Modellen von Mifa orientierten.

Galerie

Technische Merkmale

Modell S 9
Rahmen: Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen
Hinterbau offen, Ketten- und Sitzstreben gekröpft
Rahmenform: Diamant-Form
Rahmenhöhe: 560 mm
Tretlager: Glockentretlager
Übersetzungs-
verhältnis:
46:20
Vorderradnabe: Dreiteilige Vorderradnabe (Stahl)
Hinterradnabe: Rücktrittnabe
Bremsen: Vorn Stempelbremse mit Gestänge, hinten Rücktritt
Lenker: Tourenlenker (NSU-Form) ohne Vorbau
Sattel: Tourensattel mit Leder- bzw. Kunstlederdecke
Felgen: Stahlfelgen, lackiert
Bereifung: Drahtreifen 26" × 1 3/4” (47-559)
Schutzbleche: Stahlschutzbleche, lackiert und liniert
Zubehör: Luftpumpe, Werkzeugtasche, Gepäckträger
Preis: