Mifa Modell 501

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

 Diese Seite ist Teil der Modellübersicht des VEB Mifa-Werk Sangerhausen
 in der Unterkategorie Mifa Gepäckräder

Einordnung in die Modellpalette

Nur in geringer Stückzahl wurde bei Mifa das Modell 501 gefertigt. Dabei handelte es sich um ein Gepäckfahrrad mit doppeltem Oberrohr, Laufrädern der Größe 20" (vorn) bzw. 26" (hinten) sowie einem großen Gepäckträger über dem Vorderrad. Es war weitgehend identisch mit dem bisherigen Modell 35 501 von Möve. Nach der Einstellung der Fahrradproduktion bei Möve in Mühlhausen wurde es bei Mifa weiterproduziert.

Rahmen und Ausstattung

Der Rahmen sowie die Ausstattung des Gepäckfahrrads wurden den Erfordernissen bei Transportzwecken angepasst. Charakteristisch ist die Gestaltung des Rahmens mit doppeltem Oberrohr. Um über dem Vorderrad ausreichend Platz für die Gepäckzuladung zu schaffen, stattete man das Modell 501 vorn mit einem 20"-Laufrad aus, hinten betrug die Größe 26". Den Einsatzbedingungen entsprechend war die Vorderradnabe verstärkt und die Bereifung vorn fiel mit einer Breite von 2,25" besonders belastbar aus. Zur Gewährleistung einer ausreichenden Standfähigkeit bei der Gepäckzuladung war am Gepäckkorb ein Kippständer angebracht. Die zulässige Gesamtbelastung des Fahrrads wurde mit 175 kg angegeben, bei Tourenrädern wurde diese meist mit 100 kg beziffert.
Die übrige Ausstattung orientierte sich an der von Tourenrädern: Mit lackierten Stahlfelgen und Stahlschutzblechen, Glockentretlager sowie einem Tourensattel war das Gepäckfahrrad alltagstauglich ausgerüstet. Ein zusätzlicher Gepäckträger über dem Hinterrad erhöhte die Möglichkeiten der Lastenbeförderung. Ein unbeschriftetes Firmenschild, das zwischen den beiden Oberrohren angebracht war, ergänzte die Ausstattung. Konstruktiv änderte sich während der Produktionszeit kaum etwas. Ab spätestens 1967 hatte das Modell 501 eine am Sattelrohr angebrachte Luftpumpenhalterung. Die meist schwarz lackierten Fahrräder besaßen überwiegend eine Kastenlinierung. In einem Katalog des Jahres 1967 taucht es zum letzten Mal auf, vermutlich wurde die Produktion Ende der 1960er Jahre eingestellt.

Galerie

Technische Merkmale

  • Stahlrohrrahmen mit Außenmuffen, doppeltes Oberrohr, Rahmenhöhe 52 cm
  • Gekröpfter Hinterbau, Ausfallenden nach hinten (mit Kettenspannern)
  • Glockentretlager, Kettenblatt mit 46 Zähnen
  • Stahlfelgen 26"/20", Sechskantmuttern
  • Bereifung 26" × 1 3/4" bzw. 20" × 2 1/4"
  • verstärkte Vorderradnabe
  • Vorn Stempelbremse mit Gestänge
  • Hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 22 Zähnen
  • Speziallenker (verstärkt)
  • Zubehör: Luftpumpe, Werkzeugtasche, vorn angeschraubter Gepäckträger mit Kippständer, unbeschriftetes Firmenschild