Mifa Modell 35 ?? "BMS Kontakt"

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

 Diese Seite ist Teil der Modellübersicht des VEB Mifa-Werk Sangerhausen
 in der Unterkategorie Mifa Tandems


Nachdem das Tandem Mifa Modell 35 603 "BMS Kontakt" seit 1985 in Serie produziert wurde, begann man offenbar schon 1986 mit dessen Weiterentwicklung. Im Gegensatz zum ersten Tandem-Modell, das einen Rahmen in Herren-Damen-Ausfühung besaß, wurde das neue Modell mit einem "Unisex"-Rahmen versehen, dessen Oberrohre hinten und vorn stark heruntergezogen waren. Damit war es auch Jugendlichen und kleiner gewachsenen Fahrern möglich, vorn zu sitzen, zu lenken und bequem auf- und abzusteigen. Die Ausstattung und technischen Details dürften denen des Modell 35 306 im wesentlichen gleichen. Nachdem es auf der Leipziger Herbstmesse 1988 vorgestellt wurde, begann die Produktion dieses neuen Modells ab Ende 1988.

Gefertigt wurde die Tandems nicht bei Mifa selbst, sondern im VEB Baumechanik Schwerin, daher auch die Bezeichnung "BMS Kontakt". Das Tandem besaß 26"-Laufräder sowie einen 565 mm hohen, geschweißten Stahlrohrrahmen. Eine verstärkte Vorderradnabe, stärkere Speichen (Durchmesser 2,5 mm), ein Rollenkettenspanner sowie ein Lastengepäckträger (Tragfähigkeit 20 kg) waren weitere charakteristische Ausstattungsmerkmale. Die übrigen Komponenten gingen im Wesentlichen auf die der gewöhnlichen Fahrradmodelle zurück.

Die mit einem Tandem üblicherweise verbundenen Nachteile (höheres Gewicht und aufgrund der größeren Länge auch sperriger als ein gewöhnliches Fahrrad) waren in der Broschüre "Mein Fahrrad" von 1989 offenbar Anlass zu einer vieldeutigen Aussage: "Daher wird man sich früher oder später für den Transport eines Tandems mit der Bahn eine Eisensäge wünschen, sofern man nicht über ein hochwertiges Tourentandem (zusammenklappbar, mit Gangschaltung, Trommel- und Felgenbremsen versehen) verfügt."



  • Technische Merkmale

  - Stahlrohrrahmen, Schweißkonstruktion, "Unisex"-Kombination, Rahmenhöhe 56 cm
  - gerade Sitzstreben, gerade Kettenstreben, schräge Ausfallenden nach vorn
  - Halterung für Dynamo am Hinterbau angelötet
  - am Unterrohr des hinteren Rahmens angelötete Halterung für die Luftpumpe
  - Keiltretlager, Kettenblatt mit 48 Zähnen
  - Leichtmetallfelgen, 26x1 1/4x2", Sechskantmuttern, verstärkte Speichen (2,5 mm)
  - Bereifung 26"
  - vorn Felgenbremse, verstärkte Vorderradnabe
  - hinten Freilaufnabe mit Rücktrittbremse, Zahnkranz mit 20 Zähnen, zusätzliche Felgenbremse
  - Leichtmetallschutzbleche
  - Tourenlenker, vorn mit Vorbau, hinten mit Klemmuffe
  - großer verstärkter Gepäckträger
  - Zubehör: Aluminium-Kettenschutz, Rennrad-Luftpumpe, Werkzeugtasche, Kleidernetz, dreiteilige Beleuchtungsanlage