Möve Modell 195

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite ist Teil der 
in der Unterkategorie


Einordnung in die Modellpalette

In einem Prospekt des Herstellers Möve aus dem Jahre 1951 tauchen erstmals die Jugendfahrräder der Typen 195 (Mädchenausführung) und 194 (Knabenausführung) auf. Bislang ist über diese Modelle nur wenig bekannt. Vermutlich noch 1951, spätestens aber 1954 erfolgte die Einführung einer neuen Modellpalette - die Jugendräder trugen nun die Modellnummern 90 und 95.

Rahmen und Ausstattung

Das Modell 195 besaß einen Rahmen in "Schwanenhals"-Form. Ober- und Unterrohr waren mit zwei Stegen verbunden. Wie zur damaligen Zeit üblich verzichtete man beim Rahmen auf weitere Anlötteile. Der Katalog nennt eine Rahmenhöhe von 40 oder 45 cm.
Hinsichtlich der Ausstattung sind kaum gesicherte Angaben möglich. Gemäß Katalog besaß das Modell 195 Stahlfelgen (vrmtl. 26") sowie ein Glockentretlager. Vorn sorgte eine Stempelbremse mit Gestänge und hinten eine Freilaufnabe mit Rücktritt für Verzögerung. Eine Rahmentasche, Kettenschutz, Kleidernetz sowie eine Beleuchtungsanlage rundeten die Ausstattung ab. Ein Gepäckträger gehörte offenbar nicht zum Lieferumfang, was zu dieser Zeit allerdings nicht ungewöhnlich war.
Auch hinsichtlich der Lackierung und des Rahmendekors können derzeit keine gesicherten Angaben gemacht werden. Anhand des Kataloges kann diesbezüglich eine Schwarz- oder Buntlackierung mit Strahlenkopf vermutet werden. Details über die bei Möve verwendeten Rahmendekore sind hier zu finden.

Galerie

Technische Merkmale