Lampenhalter

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lampenhalter dienen der Befestigung des Scheinwerfers. Bis Anfang der 1950er Jahre waren gerade, unauffällige Lampenhalter üblich. Ab 1954 kamen recht aufwändig ausgeführte Halterungen auf. 1962 wurde ein schlichtes Einheits-Modell eingeführt, das alle bisherigen Halterungen ersetzte. Es war zunächst noch zweiteilig aufgebaut. Anfang der 1970er Jahre wurde der Halter nochmals vereinfacht und war nun einteilig ausgeführt. Die Montage am Lenkerschaft erfolgte nun durch Aufbiegen des Halters und anschließendes Fixieren. Dieser Halter wurde bis zum Ende der DDR beibehalten. Ab den 1970er Jahren gab es auch Halterungen, die nicht am Lenkerschaft, sondern am Gabelkopf befestigt wurden.