Lederwarenfabrik Mühlhausen

Aus DDR-FahrradWiki
(Weitergeleitet von LM)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LM-Logo, ab spätestens 1955 bis 1967
LM-Logo, ab 1968
  • 1949 Vereinigung Volkseigener Betriebe Textil / Leder Thüringen, Apolda, Nordstraße 25/Spinnhütte - Leder- und Lederwarenfabrik Mühlhausen
  • 1950 Vereinigung Volkseigener Betriebe Textil / Leder Land Thüringen, Erfurt, Straße der Einheit 10 – Leder- und Lederwarenfabrik Mühlhausen, Mühlhausen (Thür), Johannisthal 6-8
  • 1951 Vereinigung Volkseigener Betriebe Lederwaren, Halle (Saale), Saarbrücker Straße 24 – Leder- und Lederwarenfabrik Mühlhausen VEB, Mühlhausen, Johannisthal 6/8
  • 1952 VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen VVB Lederwaren, Mühlhausen (Thür)
  • ab 1953 VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen
  • ab spätestens 1969 VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen, 57 Mühlhausen (Thür), Johannisthal 6/8
  • ab 1979 VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen, im VEB Kombinat Lederwaren Schwerin, 57 Mühlhausen (Thür), Johannistal 6/8

Hervorgegangen aus der 1948 verstaatlichten Leder- und Lederwaren-Fabrik Otto Stephan. Hersteller von Fahrradsätteln sowie Rahmen- und Satteltaschen.

Obwohl der Betrieb seit 1953 als VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen firmierte und nicht mehr der VVB Lederwaren angehörte, wurden noch bis 1955 Sättel mit VVB Leder- und Lederwarenfabrik Mühlhausen/Thür. und Rahmentaschen mit LLM geprägt. Erst ab 1955 wurden Sättel dann mit VEB Lederwarenfabrik Mühlhausen Th. gekennzeichnet. Seit spätestens 1951 wurden auch Kunstledersättel und -werkzeugtaschen produziert, die jedoch nicht punziert wurden. Sattelgestelle wurden von anderen Firmen bezogen und mit Satteldecken aus eigener Produktion zu kompletten Sätteln montiert. Nach 1957 entfiel diese Komplettierung; bis mind. 1981, sehr wahrscheinlich bis 1990, stellte der Betrieb Fahrradsatteldecken aus Leder als Zulieferer für den VEB Möve-Werk Mühlhausen her.


Produkte

  • vollständige Sättel (belegt für 1949 bis 1957)
  • Satteldecken (belegt für 1954 bis 1981)
  • Werkzeugtaschen (belegt für 1949 bis 1970)