Diskussion:FER Scheinwerfer

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Scheinwerfer Typ 8707.24 gab es wirklich schon ab 1968? Ich kann es kaum glauben. Hast Du ein Bild davon, Denny? Vielleicht war es auch nur eine schlechte Prägung in das Plastikgehäuse (abgenutzer oder nicht richtig sitzender Prägestempel), habe ich schon einige Male gesehen. Jeeves 19:52, 6. Feb. 2017 (CET)

Für mich schaut das aus wie eine 6 und eine 8 also 68. Würde man es falschherum lesen stünde da 89. Kann auch sein, aber in dem Fall müsste man den Bauzeitraum nach oben korregieren (bisher steht dort bis mind. 1984). Also was tun??? Schief geprägt ist das übrigens nicht, ist sehr genau eingearbeitet.

FER 8707 24 vermutlich 1968.jpeg


Der Scheinwerfer ist wohl "I/89" hergestellt, man erkennt rechts die römische Ziffer. Dreht man das Bild/den Scheinwerfer um, liest es sich richtig, denn das Quartal steht immer vor dem Jahr. Aber immerhin wissen wir jetzt, daß dieser Typ auch in weißer Ausführung bis mind. 1989 hergestellt wurde. Jeeves 17:23, 7. Feb. 2017 (CET)

Okay dann so, Asche auf mein Haupt. Immerhin nicht ganz falsch :D

Ja richtig, ich habe auch neulich einen weißen Scheinwerfer aus III/87 gehabt, allerdings als Ersatzteil. Werksseitig an Fahrrädern ist der weiße Scheinwerfer nur bis ca. 1980 verwendet worden. --Max schwalbe (Diskussion) 15:27, 9. Feb. 2017 (CET)
Der weiße Scheinwerfer wurde wohl auch in der ersten Hälfte der 80er noch recht häufig an Fahrrädern verwendet. Schaut man sich den Genex-Katalog von 1984 an, dann sind dort gleich mehrere Fahrräder mit diesem Scheinwerfer zu finden. --Nukular (Diskussion) 15:41, 9. Feb. 2017 (CET)
Interessant, aber Export ist ja wieder ein anderes Thema. An originalen DDR-Rädern für den Binnenmarkt habe ich weiße Scheinwerfer nach 1980/81 noch nie gesehen. --Max schwalbe (Diskussion) 17:18, 9. Feb. 2017 (CET)
Genex war kein Export-Unternehmen o.ä. Hier wurden Fahrräder verkauft, die die Westverwandschaft bestellte und zahlte - die Ware, sofern in der DDR produziert, blieb im Lande. Und die Genex-Kataloge: da waren die Bilder vielleicht nicht immer die aktuellsten; lass sie von 1982 (Produktionsbeginn des Mifa 254, das im 1984er Genex-Katalog gezeigt wird) - aber dann gab es diesen weißen Scheinwerfer immer noch nach 1980. Den Hinweis, daß er nach 1980 seltener verbaut wurden, kann man ja unter "Bemerkungen" schreiben. Jeeves 19:55, 9. Feb. 2017 (CET)
Das stimmt allerdings, keine Ahnung wie eben auf "Export" kam. Es gibt das Phänomen ja auch mit anderen Fahrradteilen, zum Beispiel dem hellgrauen Gummisattel, der eigentlich ab 1983 vom PUR-Sattel abgelöst wurde. Auch den habe ich an originalen Fahrrädern nach 1982 noch nie gesehen, aber als Ersatzteil gab es ihn offensichtlich noch bis 1990, wenn man den Sattelklemme-Datierungen glauben möchte. --Max schwalbe (Diskussion) 20:11, 9. Feb. 2017 (CET)

Dazu etwas anderes, @Justus: Woher kommt die Info, die Scheinwerfer seien bis 1973 nicht weiß, sondern hellgrau gewesen? Meinesachtens gab es vereinzelt immer mal hellgraue Exemplare (genauso wie auch beim Rücklicht und der Lenkermuffe), aber eine Korrelation mit dem Alter der Lampe ist mir bisher nicht aufgefallen. Ich habe jedenfalls ein Exemplar von 1972, das eindeutig nicht hellgrau ist. Kann ich ggf. auch noch mal ein Foto machen... --Max schwalbe (Diskussion) 15:34, 9. Feb. 2017 (CET)

Ich habe schon ein paar ganz frühe gesehen, die waren immer hellgrau. Das kann auch Zufall gewesen sein, denn wenn Du andere Beobachtungen machen konntest - um so besser. Änderst Du es im Artikel?
Ja ich schaue mir das 72er weiße nochmal genau an und dann änder ichs ggf. --Max schwalbe (Diskussion) 20:11, 9. Feb. 2017 (CET)

Hat eigentlich schon mal jemand die (Export-)Batteriebeleuchtung in natura gesehen? Jeeves 19:55, 9. Feb. 2017 (CET)

Also ich nicht. --Max schwalbe (Diskussion) 20:11, 9. Feb. 2017 (CET)

Schweinwerfer Typ 8707.18

Scheinbar wurden einige Schweinwerfer des Typs 8707.15 auch unter der Nummer 8707.18 verkauft, was doch etwas rätselhaft erscheint. Kann jemand von euch bestätigen, dass diese Nummer auch auf den Halterungen zu finden ist? Ich habe bislang nur Bilder gesehen, auf denen man die Verwendung dieser Nummer auf der entsprechenden Verpackung nachvollziehen kann. --Nukular (Diskussion) 15:48, 18. Feb. 2020 (CET)

Habe vom Typ .15 mehrer Exemplare und vom Typ .18 eines. Sie besitzen alle die entsprechende, passende Prägung auf der Halterung. Kennst Du Exemplare beider Typen mit anderslautenden Prägungen? Jeeves 21:33, 18. Feb. 2020 (CET)
Ich kenne den .18 nur von Bildern (und da kann man die Prägung nicht erkennen) und frage mich, was wohl die Unterschiede zum .15 sind? Offenbar die nach vorn verlegte Klemmung fürs Kabel und die Befestigung des Frontrings mittels Kunststoff-Verhakung? Vermutlich kann man das gar nicht ermitteln, da der .18 nur sehr selten auftaucht....--Nukular (Diskussion) 09:44, 20. Feb. 2020 (CET)
Ich habe beide Typen eingehend verglichen - der Unterschied besteht offensichtlich nur im Arretierungsmechanismus für den Frontring, der beim Typ 8707.18 aus Kunststoff ist (der Mechanismus, nicht der Frontring). Es existieren vielmehr etliche Unterschiede bei den Varianten des Typs 8707.15: Anschluss innen, außen hinten, außen vorn, Arretierungsmechanismus des Frontrings, mit Schalter und zwei Glühlampen, etc. Die Vielfalt allein dieses einen Typs war hier über die Jahre unglaublich groß. Dazu für den, den es genauer interessiert, an dieser Stelle eine Übersicht, die ich seit ein paar Jahren führe und die alle bislang bekannten Typen mit ihren Variationen aufführt. Übersichten dieser Art habe ich auch für FER-Dynamos und -Rücklichter. Alle Angaben sind durch Prospekte und selbst begutachtete Exemplare belegt. Ein Großteil der Varianten wurde offenbar nur für den Export angeboten (wenn auch in den Prospekten oft so nicht explizit genannt).
Pdf-Dokument: Übersicht über die FER-Scheinwerfertypen und ihre Varianten Jeeves 21:34, 20. Feb. 2020 (CET)