Blitz Modell Rallye

Aus DDR-FahrradWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bereits die Firma Bächtiger baute das Modell Rallye, das einen Stahlrohrrahmen mit doppeltem Oberrohr und die markante Sattelbank ("Bananensattel") besaß. Die Produktion wurde vom VEB Metallwaren "Blitz" noch bis mindestens 1973 fortgeführt.

Ab spätestens 1976 wurde das Modell mit vollständig geänderter Konstruktion produziert. Es besaß nun den gleichen Rahmen wie das Modell IV, unterschied sich von diesem jedoch durch die Sattelbank, für die eine weitere Stütze an der Hinterradachse erforderlich war; einen Gepäckträger besaß das Modell Rallye daher nicht. Zusätzlich war es nun mit einer Seilzug-Reifenbremse ausgestattet.

Das Modell Rallye kostete im Jahr 1974 180,- Mark (alte Konstruktion mit einfacher Ausstattung), Im Jahr 1980 195,- Mark.


Technische Merkmale und Ausstattung

  - Stahlrohrrahmen, geschweißt
  - Speichenräder mit Ballonbereifung 12,5"
  - Felgen aus Stahl, Schutzbleche aus Leichtmetall
  - Hinterrad mit Rücktrittbremse
  - Sitzbanksattel mit Lehne
  - Seilzug-Reifenbremse (nicht vor 1974, spätestens ab 1976)
  - Glockengetriebe
  - Tourenpedale
  - Kettenschutz (ab etwa 1979 vollumschließend)
  - Stützräder aus Kunststoff